Über Mich

Über Mich

Selbst, Foto

 

 

 

“Jeden Menschen in seiner Freude und Kraft strahlen zu sehen.
Jeden Menschen so zu erleben, wie er im Wesen ist.
So wie er von Natur aus ist, in seiner Klarheit, Liebe und Schöpferkraft.
DAS ist es, was ich mir von Herzen wünsche.
Das ist Sinn und Vision meiner Arbeit.”

in Verbundenheit, Deine Natalia

 

 

Hallo, mein ist Natalia. Geboren bin ich in Nowosibirsk, in Russland, wo ich auch meine Kindheit verbracht habe.
Mein aktuelles Leben und Wirken bringen mich immer wieder an meinen inneren Ursprung. Somit habe ich im Rahmen meiner Berufung wieder meinen kraftvollen Geburtsnamen angenommen. So wie andere einen spirituellen Namen annehmen.
Natalia Sergejevna Dobrynina.
Auf Papier trage ich aktuell den Namen Natalia Moor.

 


 

DIE SUCHENDE

Mein Leben war geprägt von vielen Höhen und Tiefen. Neben den Herausforderungen des Lebens in der damaligen UDSSR, die alltäglich präsent waren, hatte ich zudem eine offene und tiefe Wahrnehmung des Lebens. Weitaus offener und tiefer als allgemein akzeptiert.
Diese Wahrnehmung unterschied sich sehr stark von dem, was “im Außen” verbalisiert und im täglichen Umgang allgemein gelebt oder anerkannt wurde. Ich erinnere mich noch genau an die Unsicherheit, die all das damals in mir auslöste.  Mein Wunsch, diese Diskrepanz aufzulösen und dazu zu gehören, wuchs zunehmend. Ich wollte die Welt so sehen und so einordnen wie andere es taten. Etwas stimmte mit mir (scheinbar) nicht. Und so begann ich meine eigene Wahrnehmung zu ignorieren. Ich übte mich konsequent in “normalem” Denken, Einschätzen und im Ausblenden.
Erst unbemerkt, dann immer mehr, machte sich ein dumpfes Lebensgefühl, eine wachsende innere Leere und Orientierungslosigkeit in meinem Leben breit. Mit 15 begann ich zu meditieren. Es dauerte dann noch über 21 Jahre der äußeren und inneren Suche und Entfremdung.
Im Laufe dieser Zeit begegnete ich unterschiedlichen, sehr guten und authentischen Lehrern in Meditation, Zen und Vipassana, Kampfkünsten, Lebensführung, Kunst, Psychologie und Spiritualität. Ich besuchte zahlreiche Seminare, Retreats und absolvierte unterschiedliche Ausbildungen und Einweihungen in asiatische Heilmethoden. Doch mein inneres Selbst-Sabotage-Programm mit Mangel- und Leidgarantie wirkte unentwegt weiter.

 

FINDEN, LÖSEN UND HEILEN

Erst mit dem “Lesen im Bewusstseinsfeld” öffnete sich mir endlich wieder ein Zugang, eine Wieder-Anbindung zu mir selbst – und sodann auch zu meiner Umwelt. Ich begann wieder tiefer und klarer zu sehen und der eigenen Wahrnehmung zu vertrauen. Die aufgebauten Strukturen, Glaubenssätze, Gründe und Zusammenhänge meiner Lebenssituation zeigten sich immer klarer. Es fing an sich zu ordnen und zu klären. Und ich begann mich innerlich lebendig zu fühlen. Allmählich hörte ich auf, mich selbst und meine Wahrnehmung, zu verneinen und zu sabotieren. Dabei entstand wieder der Bewusste Innere Raum.

 

MEIN ERFÜLLTES LEBEN

Ich habe viel lernen und erfahren dürfen. Gerade jetzt passiert es umso mehr. Jeder Moment schenkt mir etwas Neues.
Heute liebe ich mein Leben. Oder besser gesagt: Das Leben in mir darf geschehen. Ich begegne den Herausforderungen, die ich zuvor nicht annehmen konnte -oder wollte- in wachsender Klarheit, Neugier und Verbundenheit.
Heute bin ich wieder ein lebendiger Mensch mit einem lebendigen Herzen.
Und natürlich bin ich auch weiterhin unterschiedlichen Prozessen und Herausforderungen ausgesetzt. Sie fordern mich zu immer tieferer, innerer Wahrhaftigkeit und beständigem Wachstum heraus.

 

MEINE GRÖSSTE PASSION

Im Wesentlichen widme ich meine Zeit dem Erforschen der Lebendigen Seele.
Dem Erforschen des Lebendigen Geistes und seiner Wirkung auf das konkrete Leben.
Ich widme mich dem Ergründen des Körper-Bewusstseins / der Körper-Intelligenz und den Wechselwirkungen dieser drei.